Kategorie: _Baseball Bundesliga

Metrostars ließen Aufsteiger keine Chance | Split im Vorarlberg-Derby

Der amtierende Meister Vienna Metrostars startete mit zwei deutlichen Erfolgen gegen den Aufsteiger Schwechat Blue Bats in die Baseball Bundesliga. Die Feldkirch Cardinals und die Hard Bulls trennten sich mit jeweils einen Sieg und einer Niederlage im Derby-Doubleheader.

Metrostars präsentieren sich gegen Aufsteiger souverän
Der Meister der vergangenen Saison hatte im ersten Spiel der Saison gegen den Aufsteiger keine große Mühe. Die Vienna Metrostars setzten sich gegen die Schwechat Blue Bats mit 16: 2 durch. Alex Hilliard sorgte im First Inning für den ersten Run des Spiels. Ein Single von Sammy Hackl verdoppelte wenig später den Vorsprung der Gastgeber. Für den Aufsteiger gab es in den ersten Innings gegen Pitcher Nico Schadler nichts zu holen. Während die Mestrostars auch in weiterer Folge munter am Scoreboard anschreiben konnten – unter anderem durch ein Triple von Alex Hilliard oder ein einen Homerun von Hackl – musste sich der Aufsteiger aus Schwechat bis zum fünften Abschnitt gedulden, bis sie ihre ersten beiden Runs in der höchsten österreichischen Spielklasse durchbrachten. Ein Single von Fabian Falbacher brachte Viktor La Greca Torres zur Homebase. Peter Weller legte einen Run zum 2:14 im fünften Inning nach. Die Metrostars hatten allerdings die Begegnung weiterhin voll unter Kontrolle. Zum Abschluss des Spiels sorgte Dominik Löffler mit einem Inside the Park Homerun für ein weiteres Highlight. Das Spiel endete schließlich nach dem 7. Inning mit dem Endstand von 16:2 durch die Mercy Rule. Sammy Hackl (6 RBI) und Dominik Löffler (5 RBI) zeigten sich gleich zum Auftakt mit je einem Homerun in guter Form. Abgesichert wurde der Erfolg durch den souveränen Auftritt von Starter Nico Schadler.

Das zweite Spiel konnten die Aufsteiger etwas ausgeglichener gestalten. Zwar gingen die Gastgeber gleich im ersten Inning mit sechs Runs in Führung, aber die Schwechater brachten sich unter anderem dank eines 2-RBI-Doubles von Fabian Falbacher und einem RBI-Triple von Lukas Schütz besser ins Spiel. Der Aufsteiger konnte in Summe sieben Runs durchbringen, aber gegen die starke Offensive der Metrostars nicht dagegenhalten. Die Homeruns seitens der Wiener trugen Richard Alzinger, Jonathan Swanson und Claus Seiser (zwei Runs) bei.

JT Hilliard, Headcoach der Metrostars: „Das war ein guter Einstand, aber es gibt noch Aufholbedarf“.

Vienna Metrostars – Schwechat Blue Bats 16:2 | 18:7

Split bei Derby-Doubleheader
Während die Hard Bulls im ersten Spiel des Derby-Double-Headers noch einen deutlichen 12:2 Sieg einfahren konnten, gelang den Feldkirch Cardinals durch gutes Pitching und starke Defensivarbeit prompt die Revanche.

Die Hiobsbotschaft aus Sicht der Cardinals kam bereits vor dem Spiel: Power Hitter Lukas Bickel zog sich noch vor dem First-Pitch eine Schulterverletzung zu und wird etwa drei Wochen ausfallen.

Die Gastgeber schrieben bereits im ersten Inning an: Ein Single von Hubert Böhler brachte Runs von Erwin Frias und Clayton Carson. Julian Nenning konnte im dritten Inning zwar noch verkürzen, die Cardinals erlaubten in der Fortdauer des Spiels allerdings zu viele Walks und Hits, um den Bulls gefährlich zu werden. Ein Homerun von Marcel Winder (3 RBI) im sechsten Inning sowie von Erwin Eduardo Vals Frias (3 RBI) und Clayton Carson (2 RBI) im siebenten Inning brachten die Entscheidung. Die Hard Bulls setzten sich schließlich durch Mercy Rule nach sieben Innings mit 12:2 durch.

Trotz des einseitigen ersten Spiels präsentierten sich die Cardinals im Rematch wie ausgewechselt. Die Bulls erwischten zwar noch den besseren Start und gingen mit 5:1 nach dem zweiten Inning in Führung, dann glänzten die Cardinals aber durch gutes Pitching, eine fehlerfreie Defense und viele Hits. Bereits im dritten Abschnitt gelang es den Gastgebern durch Einzelscores in vier verschiedenen Plays auszugleichen. Die Gäste aus Hard legten im fünften Inning zwar noch einmal vor, konnten dann die Cardinals aber nicht mehr halten. Homeruns von Paul Astl und Moritz Widemschek brachten schließlich die Entscheidung zum 13:9 Sieg der Cardinals. Vor allem Paul Astl wusste im zweiten Spiel des Tages zu überzeugen. Der Feldkircher Pitcher ließ in fünf Innings nur einen einzigen Run zu und schlug in der Offensive selbst einen Homerun.

Marcel Winder Spieler der Hard Bulls: “Unser Ziel vor dem Spiel war ein Split darum sind wir zufrieden. Trotzdem habe ich das Gefühl, dass im zweiten Spiel mehr möglich gewesen wäre. Gratulation an die Cardinals, die in den wichtigen Situationen weiten Hits verbuchten.“

“Es war wirklich ein spektakulärer Tag inmitten der Berge – ein absoluter Erfolg in diesen Corona-Zeiten. Die Cardinals bewiesen mentale Stärke nach der Niederlage und erreichten das Split.“

Feldkirch Cardinals – Hard Bulls 2:12 | 13:9

Indians gewinnen Doubleheader | Grasshoppers drehen Rückspiel im letzten Inning

(C) Wolfgang Pschorr

Dornbirn Indians gegen ASAK Athletics hätte in der vergangenen Saison das Spiel um Platz drei gelautet, das allerdings nicht mehr ausgetragen wurde. Dafür trafen die beiden „West-Favoriten“ zum Saisonauftakt gleich in einem Doubleheader aufeinander, in dem sich in Pitcher-dominierten Spielen jeweils die Indians knapp durchsetzen konnten.

In der Division-Ost setzten sich die Grasshoppers Traiskirchen auch im Rückspiel am Samstag gegen die Diving Ducks durch. Der Vizemeister bewies dabei seine Comebackqualitäten und drehte durch fünf Runs im finalen Abschnitt die Begegnung.

Indians gewinnen Doubleheader

Die Dornbirn Indians feierten beim Debüt von Headcoach Marin Pschorr – dem ersten weiblichen Headcoach in der Baseball Bundesliga – einen 4:1 Sieg über die ASAK Athletics.

Bis zu den ersten Runs der neuen Saison mussten sich allerdings beide Teams etwas gedulden, agierten doch die Pitcher Omar Luis Duenas Hidalgo (AA) und Ryan Rupp (DI) souverän. Im dritten Inning sorgte schließlich Athletic Martin Libiseller nach einem Wurffehler des Catchers für den ersten Run in der West-Division. Die Gastgeber aus Dornbirn mussten gar bis zum sechsten Abschnitt warten, ehe erstmal am Scoreboard anschreiben zu können – da schien es aber aus Sicht der Indians zu laufen: Ein Single von Jochen Pfister sowie zwei Doubles von Marcel Jäger und Joachim Frick brachten die Gastgeber mit 4:1 in Führung.

Die starke Defensive der Indians ließ keinen weiteren Run der Athletics zu – in Summe waren zwölf Runner aus Attnang-Puchheim Left on Base. Die beiden Pitcher der Indians – Ryan Rupp (72) und Michael Jäger (29) – knackten gemeinsam die 100-Strikes-Marke.

Die zweite Begegnung des Tages wurde – ähnlich wie die beim ersten Duell – abermals weitgehend von den Pitcher kontrolliert. Lochlan Southee (DI) und James Jensen (AA) ließen bis zum sechsten Inning keine Runs zu, bis ein Single von Felix Wilhem Marco Schmidt zur Homebase laufen ließ und die Athletics mit 1:0 in Führung brachte. Die Antwort der Gastgeber folgte prompt. Doubles von Chris Squires und Michael Jäger brachte die 3:1 Führung der Indians. Ab diesem Zeitpunkt standen wieder die Pitcher im Fokus. Die Athletics konnten nicht mehr scoren und beendeten das Spiel mit im Summe lediglich zwei Spielern left on Base. Mit zwei knappen Siegen feierten die Indians einen gelungen Einstand und eroberten sich die erste Tabellenführung der Division-West.

Marin Pschorr, Headcoach der Indians: „Zwei Siege gegen einen direkten Konkurrenten um die Divisionkrone tun immer gut. Wir konnten zum richtigen Zeitpunkt die wenigen Schwächen des Athletics-Pitchings ausnützen und das hat heute den Unterschied gemacht.“

Dornbirn Indians – ASAK Athletics 4:1 | 3:1

Grasshoppers drehen Rückspiel im letzten Inning

Während sich die Grasshoppers Traiskirchen zum Saisonauftakt im Night-Game am Freitag noch deutlich gegen die Diving Durcks durchsetzten, lieferten sich die beiden Teams im Rückspiel des NÖ-Derby eine wahre Nervenschlacht. Der Vizemeister aus Traiskirchen drehte mit fünf Runs im finalen Inning die Begegnung und feierte den bereits zweiten Sieg der neuen Saison.

Zum Start der Begegnung lieferten sich die internationalen Pitcher Rick van Dijck und Georgii Gvrytishvili ein starkes Duell. Beide Teams hatten die Offensiven fest im Griff. Im dritten Inning übernahmen die Gäste erstmals die Führung. Das Scoring wurde durch einen Run von Florian Amon, ermöglicht durch einen Single von Ferdinand Obed, eröffnet. Moritz Scheicher legte prompt einen Double nach, den schließlich Obed zurück zur Homebase brachte. Die Antwort der Grasshoppers kam allerdings nur ein Inning später. Philipp Brenner durfte ligaweit den ersten Homerun der Saison bejubeln. Zwei weitere Singles von Sascha Obermayer und Tobias Kiefer sorgten schließlich für die 4:2 Führung nach dem vierten Inning.

Die Grasshoppers begannen an der Pitching-Position zu rotieren. Während Michael Koller nicht seinen besten Tag erwischte, legte der erst 15-jährige Markus Trimmel bei seinem Bundesligadebüt eine wahre Talentprobe ab.

Im sechsten und siebenten Abschnitt legten die Gäste vor. Alessandro Zoufal machte es Joey Randazzo nach und glich mit einem Homerun aus, ehe Runs von Jakob Clauss, Ferdinand Obed, Alexander Seidenberger, Moritz Scheicher für die Führung sorgten. Brenner antwortete zwar mit seinem zweiten Homerun des Nachmittags, dennoch konnten die Gäste mit einem durchaus komfortablen Zwischenstand von 9:5 in das finale Inning gehen.

Während Traiskirchens Defensive in der Crunchtime die Ducks stoppen konnte, läutete in der Offense ein Triple von Werner die Aufholjagd ein. Nach einem weiteren Score von Werner lagen die Grasshoppers plötzlich nur noch um einen Run zurück. Das Pitching der Ducks hielt dem Druck nicht Stand und ließ durch einen durch einen Walk durch Base on Balls den Ausgleich zu. Für die Entscheidung sorgte schließlich Vorjahres-MVP Tobias Kiefer, der mit einem Single den entscheidenden Run von Felix Lashnig ermöglichte.

Die Grasshoppers setzten sich schließlich mit 10:9 durch und stehen mit dem zweiten Sieg in der Division-Ost weiterhin an der Spitze der Tabelle. Mit zwei Home-Runs drückte Philipp Brenner dem Spiel seinen Stempel auf.

Tobias Kiefer, Spieler der Grasshopper: „Ich glaube an dieser Partie kann man sehen, dass wir als Team sehr gut funktionieren, auch wenn ein paar Spieler nicht ihre perfekte Leistung abrufen können. Selbst wenn wir im letzten Inning mit vier Runs zurückliegen, haben wir weiterhin volles Vertrauen in uns.“

Grasshoppers Traiskirchen – Diving Ducks Wr. Neustadt 10:9

Foto: (C) Wolfgang Pschorr

Grasshoppers mit vollem Erfolg zum Auftakt der Baseball Bundesliga

(C) Stephan Woldron

Erst im Finale konnten die Grasshoppers Traiskirchen im vergangenen Jahr gestoppt werden. Auch in dieser Saison legte der amtierende Vizemeister einen sehenswerten Start hin und setzte damit bereits ein erstes Ausrufezeichen. Das Team von Headcoach Jan Rieger gewinnt mit 17:1 und ist damit der erste Tabellenführer der – seit dieser Saison fünf-Teams-starken – Division-Ost.

Moritz Scheicher, Pitcher der Diving Ducks, eröffnete pünktlich um 19.00 Uhr die Spielzeit 2021. Auf Seiten des Vizemeisters konnte prompt der „Leadoff Runner“ Phillip Eckel bis zur zweiten Base laufen. Mit Philipp Brenner als Schlagmann sorgte Eckel schnell für den ersten Run der Saison. Brenner erreichte wenig später selbst die Homebase durch ein Triple von Tobias Werner. Nach einem perfekten First Inning von Vorjahres-MVP Tobias Kiefer entschieden die Gäste aus Traiskirchen das erste Inning mit 2:0 für sich.

In der gleichen Tonart ging es im zweiten Abschnitt weiter. Der 27-jährige Brenner verbuchte durch einen Wurffehler von Moritz Scheicher bereits seinen zweiten Run der Saison. Ihm folgte der Comebacker Georgii Gvrytishvili zum 4:0. Der Ukrainer zeichnete auch für den nächsten Run mitverantwortlich: Durch einen Sacrifice Fly im vierten Inning machte Brenner seinen dritten Run des Spiels perfekt. Bis zu diesem Zeitpunkt blieb Traiskirchen-Pitcher Kiefer tadellos. Im fünften Abschnitt konnte aber auch der Gastgeber aus Wr. Neustadt in Person von Moritz Scheicher – ermöglicht durch Schlagmann Alexander Seidenberger – am Scoreboard anschreiben.

Im sechsten Inning war dann aber wieder der Vizemeister am Zug. Alexander Schiller als Batter stellte durch ein Base-Clearing-Double das 8:1 her. Doch damit noch nicht genug, die Grasshopper ließen noch im selben Abschnitt zwei weitere Runs folgen. Nun waren die Gäste nicht mehr zu stoppen. Sieben weitere Runs im siebten Inning brachten das 17:1. Die Diving Ducks brachten schließlich eine Reihe an U16 Spieler zum Einsatz, die gleich am ersten Spieltag der Saison ihr Bundesliga-Debüt feiern durften. Vor allem Jacob Clauss wusste bei seinem Pitching-Debüt zu überzeugen. Gleich bei seinem ersten Batter servierte er einen Double Play Ball. Am Spielstand änderte das allerdings nichts mehr und die Grasshoppers entschieden das NÖ-Derby schließlich durch die Mercy-Rule mit 17:1 für sich.

Bester Schläger des Tages war Philipp Brenner, der gleich vier Hits ins Feld schlug und drei Runs durchbrachte. Tobias Kiefer und die Defensive der Grasshoppers glänzten mit lediglich einem zugelassenen Run. Bereits am morgigen Samstag haben die Diving Ducks in Traiskirchen die Chance zur Revanche.

Jan Rieger, Headcoach der Grasshoppers „Es war anfangs ein sehr spannendes Spiel. Tobi Kiefer überzeugte mit starkem Pitching und `Bullet-Plays` in der Derfensive. Die Schläger waren sehr diszipliniert und die Runner haben sich gut bewegt und so viel Druck aufbauen können. Es war ein super Auftakt für uns aber bereits morgen müssen wieder top vorbereitet ins Rückspiel gehen. Es wird mit Sicherheit ein spannendes Spiel, weil die Ducks ein harter Gegner sind. Das Ergebnis heute hat am Ende zwar eindeutig ausgesehen, zu Beginn war es aber eine spannende Partie.“

Foto (C) Stephan Woldron

Night-Game eröffnet neue Saison der Baseball Bundesliga | Vorschau Runde 1

(C) Eugen Werner

Nach 172 Tagen Baseball-freie Zeit eröffnet das „Night-Game“ zwischen den Diving Ducks Wr. Neustadt und Vizemeister Grasshoppers Traiskirchen am Freitag die neue Saison der Baseball Bundesliga. Bereits am Samstag treffen die beiden Mannschaften zum Rückspiel in Traiskirchen wieder aufeinander. Außerdem duelliert sich am Samstag der letztjährige Division-West-Sieger Dornbirn Indians im Doubleheader mit den ASAK Athletics Attnang-Puchheim, ehe zwei weitere Doppelduelle am Sonntag die erste Runde beschließen: Titelverteidiger Vienna Metrostars empfängt Liga-Comebacker Schwechat Blue Bats und die Hard Bulls gastieren im Vorarlberger-Derby bei den Feldkirch Cardinals.

Bei einer großangelegten Fan-Umfrage werden die beiden letztjährigen Finalisten wieder als die großen Favoriten gehandelt. Während 22% an eine Titelverteidigung der Metrostars glauben, rechnen 21% mit den „großen Wurf“ der Grasshoppers Traiskirchen. Die Detailergebnisse aller Teams finden Sie direkt im Bericht.

Baseball Bundesliga, 1. Runde:
Diving Ducks Wr. Neustadt – Grasshopers Traiskirchen, 09. April 2021 19:00 Uhr 
und Grasshoppers Traiskirchen – Diving Ducks Wr. Neustadt, 10. April 2021 13:00 Uhr
>> Zum Liveticker Game 1
>> Zum Liveticker Game 2 

Die Diving Ducks Wr. Neustadt empfangen im „Friday-Night-Derby“ zur Saisoneröffnung Vizemeister Grasshoppers Traiskirchen. Das junge Team der Wr. Neustädter musste sich in der vergangenen Saison im Viertelfinale gegen den späteren Meister Vienna Metrostars deutlich geschlagen geben. Doch die Diving Ducks haben seither unter der sportlichen Leitung von Neo-Headcoach Luis Camargo weitere Entwicklungsschritte genommen. Ein viertägiges Trainingslager am Ducksfield in der Osterwoche bildete den Abschluss einer erfolgreichen Vorbereitung. Dabei – und auch im ersten Teil der Saison – stand und steht die Integration weiterer talentierter Nachwuchsspieler im Fokus. Mit den Grasshoppers wartet bereits zum Saisonstart der erste harte Brocken. Sie sind 2020 erstmals in der Vereinsgeschichte in das Finale eingezogen. Der Erfolgskader des Vorjahres konnte großteils gehalten werden. Die letztjährigen Leihspieler Philipp Brenner, Oliver Pernet und Felix Lahsnig sind mittlerweile fixer Bestandteil des Kaders. Für eine zusätzliche Verstärkung soll der wiederverpflichtete Ukrainer Heorhii Hvrytishvili sorgen. Während Michael Diesner mit einem Achillessehnenriss für die gesamte Saison ausfällt, wurde Kervin Castillo mit einem Leihvertrag ausgestattet. In der vergangenen Saison lieferten sich die beiden Teams im NÖ-Derby vier harte Duelle mit einer ausgeglichenen Siegesbilanz.

Meisterumfrage:
Diving Ducks 5% | Grasshoppers 21%

Dornbirn Indians – ASAK Athletics Attnang-Puchheim, 10. April 2021 13:00 Uhr und 15:00 Uhr >>Zum Liveticker
>> Zum Liveticker Game 1
>> Zum Liveticker Game 2 

Dornbirn Indians gegen ASAK Athletics Attnang-Puchheim hätten in der vergangenen Saison die Serie um Platz 3 bestritten, die allerdings nicht mehr ausgetragen wurde. Gleich zum Saisonstart wird dies umgehend nachgeholt. Die Indians konnten den Meistertitel zuletzt 2019 erobern, die Athletics durften in den Saisonen 2016 und 2017 den Pokal stemmen. Seither lieferten sich diese beiden Team zahlreiche Duelle um den Sieg in der West-Division. Beide Teams wollen auch in dieser Saison wieder um den Titel mitspielen. Bei den Dornbirnen wurden die beiden kanadischen Abgänge Riley MacDonald und Ben Runyon durch die Verpflichtung des jungen australischen Pitchers Locky Southee kompensiert. Gecoacht wird das Team von Softball-Nationalteamspielerin Marin Pschorr. Die US-Amerikanerin ist der erste weibliche Headcoach in der Geschichte der Baseball Bundesliga. Die Athletics haben vor Saisonstart den 5. Meistertitel der Baseball Bundesliga als Saisonziel ausgerufen. Um dieses Vorhaben umsetzen zu können, vertraut Headcoach Andreas Lastinger im Wesentlichen auf den Kader der Vorsaison. Lediglich Maciej Wroblewski soll die Athletics punktuell verstärken. Der Pole war in der vergangenen Saison fixer Bestandteil von Stal Kutno in der ersten polnischen Liga und Teil des Nationalteams Polens. Darüber hinaus sollen David Taxacher und Emanuel Martinez aus dem eigenen Nachwuchs weitere Entwicklungsschritte in der Bundesliga gehen. In den vier Aufeinandertreffen der Vorsaison gingen die Indians drei Mal als Sieger vom Feld.

Meisterumfrage:
Indians: 7% | Athletics 18%

Feldkirch Cardinals – Hard Bulls, 11. April 2021 13:00 Uhr und 15:00 Uhr
>> Zum Liveticker Game 1
>> Zum Liveticker Game 2 


Die Feldkirch Cardinals und die Hard Bulls starten mit einem Vorarlberg-Derby-Doubleheader in die neue Saison. Beide Teams mussten sich in der vergangenen Saison im Viertelfinale gegen ihre Division-West Gegner recht deutlich geschlagen geben. In den direkten Duellen dieser beiden Teams ging es aber immer heiß her. Beide Teams konnten je zwei Aufeinandertreffen für sich entscheiden. Für Feldkirch waren dies die einzigen beiden Siege der Saison. Unter Neo-Headcoach Trevor Rooper sollen weitere Erfolge eingefahren werden. Der mittlerweile 52-jährige US-Amerikaner ist in der Baseball Bundesliga kein Unbekannter, führte er doch die ASAK Athletics vor 10 Jahren zum Vizemeistertitel. Während Feldkirch zum Auftakt noch auf Import-Spieler verzichten wird, konnten sie Nationalteamspieler Paul Astl von den Schwaz Tigers mit einem Leihvertrag ausstatten. Vier weitere Spieler der Tigers untertützen die Cardinals ebenfalls auf Leihbasis. In einem viertägigen Trainingslager konnten sich die Feldkircher gezielt auf die neue Saison vorbereiten und wollen für die eine oder andere Überraschung sorgen. Auch die Bulls starten ohne neue Imports in die Saison, der japanische Catcher und First Baseman Yodai Nakamura soll das Team von Spieltrainer Clayton Carson und Marcel “Speedy” Winder noch im Laufe der Saison verstärken. Eine weitere wichtige Stütze bleibt den Bulls mit Erwin Frias auch in dieser Saison erhalten. Die Bulls wollen mit einem jungen Team den Einzug in die Playoffs erreichen.

Meisterumfrage:

Cardinals 7% | Bulls 5%

Vienna Metrostars – Blue Bats Schwechat, 11. April 13:00 Uhr und 15:00 Uhr
>> Zum Liveticker Game 1
>> Zum Liveticker Game 2 

Schwieriger könnte der Wiedereinstieg für den Liga-Comebacker Blue Bats Schwechat in der Baseball Bundeliga kaum sein. Das Team aus Niederösterreich trifft gleich im ersten Spiel auf den Titelverteidiger. Doch der Aufsteiger aus der 2. Bundesliga Ost der vergangenen Saison wartet mit einigen Neuzugängen auf. So konnte etwa Braudy De Leon Morel von den Graz Dirty Sox verpflichtet werden. Darüber hinaus stehen dem Aufsteiger in Summe sechs Leihspieler von den Piratas del Caribe und den Stockerau Cubs zur Verfügung. Die Metrostars setzten sich in der vergangenen Saison im „best-of-five“-Finale mit 3:1 gegen die Grasshoppers Traiskirchen durch und starten nun die „Mission Titelverteidigung“. Der Meisterroster vom Vorjahr konnte bis auf den Abgang von Clemens Seiser, welcher nach drei Saisonen bei den Metrostars die Baseball Cleats an den Nagel hängt, gehalten werden. Darüber hinaus wurde mit dem ehemaligen Athletic Will Nahmens, der allerdings mit einem Kreuzbandriss für einige Zeit ausfällt, und dem Stockerauer Cubs Pitcher Alex Seidl prominente Verstärkung für den Pitcher Roster verzeichnet. Seidl wurde mit einem Leihvertrag ausgestattet und wird sich im Hinblick auf den Europacup und die Baseball-EM für einige Innings im Dress der Metrostars an das höhere Nievau gewöhnen.

Meisterumfrage:
Metrostars 22% | Blue Bats 4%

(C) Eugen Werner

Bundesligen mit neuen Ligapages in die Saison

Wie bereits angekündigt geht man auch im Spielbetrieb künftig gemeinsame Wege. Bereits im Vorjahr kam es zur Namensänderung der höchsten Spielklasse im Baseball. Nach der Baseball Bundesliga wird nun auch im Softball die erste Liga als Softball Bundesliga gespielt. Die bisherige SBL (Softball Bundesliga) führt fortan den Namen 2. Softball Bundesliga. Um auch in der Präsentation ein gleiches Bild abzugeben, wurde auch das Logo daraufhin geändert. Die beiden höchsten Spielklassen werden nun mit einem ähnlichen Design auftreten und damit eine neue Ära einläuten. Continue reading “Bundesligen mit neuen Ligapages in die Saison”

Verbandstag 2021

Beim Verbandstag des österreichischen Baseball und Softballverbands wurde der bestehende Vorstand im Amt bestätigt und wird in gleicher Besetzung die nächsten zwei Jahre in Angriff nehmen. Außerdem hat sich der Verbandstag einstimmig beschlossen, dass der Verband zukünftig den Namen Austrian Baseball Softball Federation trägt und damit auch die Disziplin Softball sichtbar im Namen trägt.

Continue reading “Verbandstag 2021”

Baseball Bundesliga Awards – Most Valuable Player

Die Saison 2020 wäre ohne den wertvollsten Spieler der Baseball Bundesliga nicht die gleiche gewesen. Tobias Kiefer schaffte heuer die große Talentprobe und war sowohl als Position Player, als auch als Pitcher eine Klasse für sich. Er staubte neben den Awards für den All-Star Pitcher, den All-Star Short Stop und dem Gold Glove auf Short Stop auch die beiden Kategorien des Grunddurchgang-MVPs und des Playoff-MVPs ab.
Continue reading “Baseball Bundesliga Awards – Most Valuable Player”

Baseball Bundesliga Modus 2021 beschlossen!

Gute Aussichten: Baseball Bundesliga wird 2021 um die Blue Bats erweitert - Foto: Eugen Werner

Mit dem Aufstieg der Schwechat Blue Bats in Österreichs höchste Spielklasse, wird die Baseball Bundesliga 2021 mit neun Teams gespielt. Der Grunddurchgang sieht für alle Teams 28 Spiele vor, die Playoffs eine Wild-Card Series, Halbfinale und Finale. Die Divisions Ost und West bleiben weiter bestehen.

Continue reading “Baseball Bundesliga Modus 2021 beschlossen!”

Baseball Lizenzvergabe 2021

Aufgrund des Corona-bedingtem besonderen Jahres 2020 wurden – wie vom ABF-Vorstand in der Vorstandsitzung vom 13. Mai 2020 festgelegt –  die Lizenzverfahren für das Jahr 2021 nicht wie gewohnt durchgeführt. Vereinen, die in der Saison 2020 in einer Liga aktiv waren, wurde auch für das Jahr 2021 die aktuelle Lizenz zugesprochen. Zusätzlich wurde Vereinen, die Ambitionen bekundet haben 2021 in der Baseball Bundesliga zu spielen die Möglichkeit eines Sonderlizenzverfahrens gegeben.

Continue reading “Baseball Lizenzvergabe 2021”

Zahlen zum Saisonabschluss 2020

Die Saison 2020 ist vorbei und trotz Corona konnten wir eine ordentliche Saison in allen Sparten und Ligen durchbringen. Dabei war dies alles andere als eine Leichte Aufgabe. Im April war noch nicht abzusehen, ob und wann eine Saison überhaupt starten kann. Ende Juni ging dann alles sehr schnell und Baseball und Softball konnte als erste Teamsportart in eine Saison starten. Dank guter Konzepte, Bemühungen der FunktionärInnen und Disziplin aller SpielerInnen, aber auch ZuschauerInnen, konnte eine herzeigbare Saison durchgespielt werden, auf die wir als Verband sehr zufrieden sind.

Continue reading “Zahlen zum Saisonabschluss 2020”